Der „Neonazi“

Er ist wieder da.

Die Killerbiene sagt...

.

Nazi

.

In meinem näheren Bekanntenkreis in Ostdeutschland wohnt seit Neuestem ein „Neonazi“.

Was genau macht so ein ostdeutscher „Neonazi“ eigentlich den ganzen Tag?

1) Er hört gerne laute Musik, so daß bei den Nachbarn die Wände wackeln.

Gerne auch mal 24 Stunden am Stück.

Wobei „Musik“ eigentlich schon gelogen ist: es ist schlichtweg Lärm.

Kein Rhythmus, keine Melodie, einfach nur „Umpa, umpa, umpa, umpa….umpa, umpa, umpa, etc.“

.

2) Er und seine Freundin haben jeweils einen Hund. Diese Hunde scheißen immer vor die Haustür.

Oder sie kläffen den ganzen Tag lang.

.

3) Der Neonazi und seine Freundin streiten sich gerne nachts und schreien sich dann an:

„Ey, Alta, hals Maul!“ „Aba isch lieb disch doch!“ „Hals Maul!“ „Aba isch lieb disch!“

.

4) Gerne lädt der Neonazi Freunde zu sich nach Hause ein.

Dann macht man „Party“, also laute Musik, Rauchen, Saufen und stundenlang sinnloses Gelaber.

.

5)…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.349 weitere Wörter

One thought on “Der „Neonazi“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s