10. MVGIDA – Neue, alte Wege

Achja, mal wieder Stralsund und nach längerer Pause mal wieder am Ausgangspunkt der ersten MVGIDA.

mvgidahe

Ob es heute genauso stressig und hektisch werden würde? Natürlich nicht.

Der empörte Gegenprotest vieler Gutmenschen ist versiebt. Ein paar jugendliche Störenfriede gibt es zwar immer noch, aber die sind nicht der Rede wert. Und auch nicht der Rufe. Ich muss an dieser Stelle nochmal auf viele Rückmeldungen, die ich erhielt, aufmerksam machen.

Lediglich in Schwerin gibt es nämlich immer eine starke Überpräsenz von „Antifa“-Rufen. Es geht uns um ein neues, gerechtes Deutschland. Da hat die Antifa keinen Platz. Also lassen wir sie rechts liegen.

Ich fasse mal die bisherigen, korrekte Ansagen des Organisationsteams zusammen und ergänze:

Klatschen: Ja.

Helau: Ja

Nazis raus: Ja

Stinkefinger zeigen: Nein

Antifarufe: Nein

Und unsere Mitbürger sind doch nicht dumm. Die Wissen wer die Gewalttäter sind. Lenken wir also den Fokus weiter auf unser Punkteprogramm. Darum geht es uns doch. 6 Punkte sind es aktuell. Mir persönlich reicht immer noch einer. Verbindliche Volksentscheide auf allen Ebenen. Da könnte von der Leyen bei einer Kriegsabstimmung schön alleine in die Ukraine und Russland marschieren. Haha.

Gleichgültigkeit hingegen ist immer das Beste was man tun kann. Aber dafür sind die meisten Gemüter dann doch zu erhitzt. Heute hat jedoch alles nahezu wunderbar geklappt. Die Stimmung war richtig toll, die Spazierer haben fleißig „Wir sind das Volk“, „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen“ und „Nazis raus“ skandiert und sich auf dem Spaziergang wiedermal wunderbar verhalten. Die Polzei soll an dieser Stelle lobend erwähnt werden. In Stralsund behandelt man uns wie anständige Bürger. Selbst Straßenblockaden waren schnell geräumt. Gerne darf das auch in Schwerin so beibehalten werden.

Heute war es jedenfalls bei der Ankunft endlich mal richtig hell. Und kein mieser Regen oder ähnliches wirkte negativ auf die Stimmung. Hat auch Seltenheitswert.

3 Wochen war jetzt in Stralsund Pause. Die Stralsunder, von denen leider nicht alle in Rostock vertreten waren, hatten also genug Zeit sich zu regenerieren.

An dieser Stelle. Macht euch gegenseitig keine Vorwürfe. Wer kommt ist da. Wer nicht, muss vor sich selber Rechenschaft ablegen. Dieses „Kommst du hierhin, komm ich dahin“ gehört in den Kindergarten.

CIMG0881

Unser Treffpunkt war ganz nostalgisch der selbe wie zur 1. MVGIDA. Ihr erinnert euch. Wir kamen seinerzeit die erste Stunde gefühlte 5 Meter voran, bevor eine Alternativroute eröffnet wurde. Und dieser Regen… aber seitdem hat sich viel getan.

Zur Eröffnung gegen 19.15 wurde eine gekürzte Version der Wuppertaler Rede von Tatjana Festerling gehalten. Kurz und bündig. Dann gings auch schon los.

Insgesamt wächst PEGIDA. Das mag an vielen Faktoren liegen. Ich tippe heute in Stralsund auf ca. 250 Spazierer.

testi

(Das Foto sollte von einer der ersten MVGIDAS sein.)

Und mittlerweile gibt es so viele bekannte Gesichter, die wie ich seit Stunde 1 für ein besseres Vaterland aufstehen. Toll. Weiter so.

Wie alle bemerken konnten, es wurde auch am Ende angesprochen, hat unser bisheriger Veranstaltungsanmelder das Organisationsteam verlassen.

Lieber Enrico, an dieser Stelle einen riesigen Dank für den herzlichen Einsatz für dein, für unser Vaterland. Diesen Einsatz unter schwierigsten, persönlichen Bedingungen können natürlich keine Worte genug hervorheben. Auch weiterhin alles Gute.

enrico naumann

Die Presse nutzt diese Gelegenheit natürlich wieder um zu Lügen. Schamlos.

Ich konsumiere seit Monaten keine öffentlichen Medien. Weder Fernsehen noch Lügenblätter aller Art. Aber aufgrund dieser Meldung habe ich mich in diese Kloake vorgewagt. Ganz ehrlich, wie jemand noch diese Schmutzerzeugnisse wie Ostseezeitung, Nordkurier und wie der ganze andere Mist heißt lesen kann, ohne komplett fassungslos ob der ganzen Lügen zu werden, ist mir schleierhaft. Da spuckt einem die Redaktion doch jedes mal ins Gesicht und verkauft das einem als Regen.

bildstop

(Vor-bild-lich. Dieser Kiosk verkauft keine Bild mehr.)

Enrico ist ein Optimist. Wie jeder wahre Deutsche einer ist. Jeder Volksdeutsche. Die BRD-Deutschen sind dagegen Pessimisten. „Wird sich doch eh nichts ändern“, „Was willst du denn dagegen machen“, aber am Stammtisch (der moderne Stammtisch des Deutschen ist die Arbeit, Geburtstagsfeiern oder Treffen mit Freunden) immer Schimpfen, Schimpfen, Schimpfen.

Bringt Schimpfen über das Wetter etwas? Nein

Über Islamisierung? Nein.

Über Edathys Freispruch? Nein  (5000 Euro sind für mich ein Freispruch, aber was willste bei einem Innenminister wie de Maizere erwarten. Stichwort: Sachsensumpf. Zig Staatsanwälte, Richter, Staatsbeamte wurden beim Sex mit Kindern gefilmt. Kurz vor Prozess verschwanden tausende Akten und Videos. Diese Informationen kann man selbst auf Wikipedia nachlesen. Scheint aber den CDU-Wähler nicht zu stören…und was willste  ebenfalls bei einem Justizminister erwarten der uns alle naselang beschimpft..)

misere Kinderschänder

Nur die Tat zählt. Schimpfen ist keine Kunst. Oder empört sein.

Letztlich versuchen mir diese deutschen Depribirnen noch mein positives Energiefeld zu verpesten.

Aber keine Sorge, weder die kleine Schar derer, die heute gegen uns demonstriert hat und damit für Krieg und Völkermord einsteht schafft das, noch der ewig schnaufende, schimpfende Stammtischparolenschwinger.

Ich bin auch keinem Böse. Letztlich sind auch Leute die nicht auf unsere Seite sind Deutsche. Wenn jedoch jeder der schimpft, auf die Straße gehen würde, hätten wir morgen ein neues Deutschland. Du lieber Mitspazierer erlebst das selber. Du bist die Veränderung. Ich bekomme viele Zuschriften, die das bestätigen. Also, bleib optimistisch. Wir werden das System brechen.

images

Aber zurück zum Interview. Der Inhalt wurde verdreht. Aber das weiß sicher jeder.

Davon abgesehen rufen wir nicht umsonst häufig „Lügenpresse“. Redet mit diesen menschenverachtenden Kriegstreibern nicht. Auf keinen Fall!

Nochmal in Kurzform. Unser Protest ist die Mitte der Gesellschaft. Ich bin doch nicht blind. Unser Protest ist sogar eher sozialdemokratisch – links. Die Rechten sind in den Gegendemonstrationen und im Bundestag zu finden. Da viele leider noch ein falsches , von den Lügenmedien vorgegebenes Links/Rechts-Schema haben, werde ich dazu beim nächsten Spaziergangsbericht mal etwas schreiben. Das würde heute den Rahmen sprengen.

Kleine Denkaufgabe: Wenn die Grünen und die SPD links wären, also FÜR den Arbeiter/Rentner, welche Verbesserungen FÜR den Arbeiter/Rentner haben diese Parteien in den letzten 10 Jahren bewirkt? Wenn die CDU nach links gerückt wäre, welche Verbesserungen hat sie FÜR den Arbeiter/Rentner in den letzten Jahren geschaffen?

Befreien können wir Deutschen uns nur alleine. Das macht keine Blockpartei, kein Putin, keine Afd (als ob 😀 ) und kein Führer. Nur du! kannst die Befreiung forcieren und durchsetzen. Je eher diese Wahrheit in dir reift, desto besser. Die Mehrheit der Spazierer in ganz Deutschland haben das natürlich alles begriffen. Das merkt man, wenn man mit ihnen redet und sich über diverse Kanäle austauscht. Schön. Seid also Optimisten.

CIMG0887

An dieser Stelle sei gesagt, dass der bienenmann sich lediglich über diverse Onlinemedien informiert. Ich lese zusätzlich das Compact-Magazin. Kann ich auch nur jedem empfehlen. Für viele Schläfer ein Augenöffner.

Während des ungefähr 90 minütigen Spazierganges passierte weiterhin nichts Außergewöhnliches. Die Route durch die Stadt, wie sie eigentlich auch damals beim ersten Mal geplant gewesen war, war schön. Einerseits ist Stralsund eine schöne Stadt, andererseits waren auch hier viele Menschen an den Fenstern und konnten sich abseits der Lügenpresse ein Bild von unserem Protest machen.

Nach ca. einer Stunde wurde eine kurze Pause,  aufgrund einer Blockade eingelegt und noch etwas zu den Griechen gesagt. Genauer zu den anstehenden Zahlungen.

Fakt ist, dass die nächsten Milliarden bald an Griechenland überwiesen werden. Darin war sich das befragte Publikum einig. In einem anständigen Staat würde man die Bürger fragen was mit ihrem Geld geschieht. Aber wir sind in Deutschland. Schäuble weiß also was zu tun ist. Besser als Millionen Deutsche, die dieses Geld hart erwirtschaften. Und auch hier ist wieder zu sehen, wer der Schuldige ist. Kein „fauler“ Grieche. Sondern die Regierung. Griechenlands Bevölkerung sieht doch auch keinen Cent. Lediglich die Banken und Milliardäre werden gepampert. Ich drücke also unseren griechischen Brüdern und Schwestern ganz fest die Daumen, dass sie die Unabhängigkeit von dem völkeraufhetzenden Euro schaffen. Genauso wie uns auch.

-bienenmann —

P.S.

Zu den Wiro- Siedlern muss bei der vielen Resonanz noch etwas gesagt werden.

Wiro-gibt-Fluechtlingen-ein-neues-Zuhause_ArtikelQuer

Guckt sie euch genau an, diese schäbigen Wiro-Mitarbeiter Heuchler. Würde von denen einer in seiner eigenen Wohnung Siedler aufnehmen?

NEIN! Natürlich nicht. Aber in der Öffentlichkeit, wenn es nicht vom eigenen Geld bezahlt wird, kann man natürlich schön sein Schandmaul aufreißen. Das, lieber Leser, sind die wahren Volksverräter. Und wen wundert es, allesamt Deutsche.

„Und was ist mit den zahlreichen deutschen Obdachlosen? Wer gibt denen ein Zuhause? Wer bringt Kindern von Harz 4 Empfängern neue Kleidung oder neues Spielzeug etc? Wer, frage ich!!! Wer von dieses fetten Bonzen hat in den letzten Jahren auch nur einmal etwas Gutes für unsere Landsleute in Armut getan? NIEMAND!!!“ -Richtiger Kommentar gefunden bei MVGIDA-Facebookseite-

Hierzu ein Auszug aus einem Blog.

Wenn die Deutschen schlau wären, würden sie mit 500 Mann zum Bürgermeister gehen oder mit 50.000 Mann vor dem Innenministerium oder der Wiro demonstrieren.

Aber dazu braucht man Intelligenz und Mut.

Den meisten Deutschen fehlt beides.

Die schlimmsten Deutschen sind die, die sich über die jetzige Ansiedlung von Ausländern aufregen, über angebliche “Invasoren” schimpfen und bei der nächsten Wahl wieder brav CDU/CSU/AfD wählen, die die Ansiedlung von möglichst vielen Ausländern auf Wunsch der Wirtschaft am stärksten forcieren.

Es gibt wirklich keine Lebensform auf diesem Planeten, die primitiver und dümmer ist als der PI-lesende AfD/CDU-Wähler.

Letztlich ist es die maßlose Gier der weißen Rasse, die die Ursache für alles Übel in diesem Land ist.

Die Ausländer sind bloß Mittel zum Zweck.

Gerade das Beispiel mit den herausgeworfenen HartzIV-Empfängern (in Striesdorf beispielsweise obwohl nicht bekannt ist ob alle Hartz4-Empfägner waren) zeigt, daß die meisten Deutschen für ein paar Kröten mehr ihre eigenen Volksgenossen auf die Straße werfen würden.

Und der Staat nutzt die Gier der Deutschen aus, indem er den Vermietern für die Aufnahme von Asylanten mehr Geld zahlt, als für einen Deutschen.

Glaubt ihr, das ist Zufall?

Wenn der Staat hier nicht rassistisch wäre, würde er Deutschen und Ausländern gleichermaßen helfen.

Aber dieser Staat hier will das eigene Volk ausrotten; genau darum schafft er diese Anreize.

Überlegt einfach: angenommen, an der Spitze in Deutschland säßen Leute, die ihr eigenes Volk unblutig, unbemerkt aber effizient ausrotten wollten.

Würden die nicht GENAU SO handeln, wie die jetzige Regierung?

Advertisements

8 Gedanken zu “10. MVGIDA – Neue, alte Wege

  1. Renè Hätzold 17. März 2015 / 0:49

    Lieben Dank, immer wieder berichtet der Bienenmann objektiv und findet die richtigen Worte. Ich bin immer bei der MVgida dabei und unterstütze Antje. Daher kann ich auch sagen: Der Bienenmann macht verdammt gute Arbeit! Hut ab! Weitet so…..

    Gefällt 1 Person

  2. Norbert 17. März 2015 / 8:35

    Die Lügenpresse mutiert zur Schweigepresse und das Volk geht weiter auf die Straße. Leider wird sich 1989 nicht wiederholen und nur auf die Straße zu gehen reicht in dieser Form von angeblicher Demokratie (leider)nicht mehr aus. Das System hat sich schon lange im Vorfeld darauf eingestellt, siehe möglicher Einsatz der Bundeswehr im eigenen Land,Antifa und die Abschaffung der Extremismusklausel durch Schwesig.
    Ein Anfang wäre ein Presseboykott bestimmer Medien, wie hier schon genannt wird.Wie sieht es in Deutschland derzeit aus, wer von den Gutmenschen als „Pegidianer“ ausgemacht wird, kommt an den Pranger, wird diskreditiert,diffamiert und letztendlich und nicht wie es eigentlich sein sollte mittels Schwert zum Ritter geschlagen, sondern mit einer dreckigen Keule zum Nazi erklärt! Irgendwas klingelt da bei mir und ich sehe in meinem so angeblich hohlen Kopfe voller Stroh, Losungen wie ; “ Kauft nicht bei Juden……“! aus der dunkelsten Vergangenheit unserer Geschichte.Aber liebe Mitbürger, Wutbürger, Mitstreiter;Mitkämpfer;Mitläufer, Symphatisanten und diejenigen die jetzt noch, nur hinter den Fenstern stehen, lasst euch sagen, durch Demütigungen werden wir mehr lernen als durch alle unsere Siege.
    „Frisch auf, mein Volk! Die Flammenzeichen rauchen.“ (Theodor Körner)

    Gefällt mir

  3. jörg 17. März 2015 / 10:25

    Ein wunderschöner abend war es mit allen unserer Teilnehmer dieser Abend hat auch bei uuns gezeigt das wir diesen Linken krawallmacher keine chance lassen u lassen sie linkst liegen . Stralsund Monatabend 16.03.2015 dieser abend zeigt wieder mal das nur wir die , sind die wissen was die Wahrheit ist u die Realität u andere sich verstecken in ihren Wohnungen aus angst vor dinge in die augen zu schauen was heute zu Tage Passiert in unseren Land das es Leute dort bend gibt die Menschen unter Joch stellen das es eine feige Regierung gibt die Menschenrechte wahrlos mit Füßen tritt u ihre Rechte Mißbraucht lügen arbeitslosenzahlen vernreiten , die nicht mal ein teil davon der Wahrheit entspricht u die Arbeitslosenzahl durch aus viel viel höher ist als unsere Regierung zu gibt . Dann die Lügen die sie verbreiten einfach eine frecheit ist das gewalt von seiten imigranten gegenüber unseren Deutschen Familien u Kinder sich gefallen lassen sollen u es eine eindeutige Vidiobeweismarterialien gibt . Dann den Krieg gegen Russland führt u Kriegmateriliealen stationieren hier in Deutschland auch als Beweis sicher u mit den Amerikaner gemeinsame Sachen machen egal ob sie ein neuen Weltkrieg von Zaun brechen damit u Millionen von Toten damit aufs Spiel gesetzt werden u damit angst verbreiten hier in Deutschland.Aber wir von der MVGIDA werden nicht Tatenlos zu sehen wir werden noch stärker noch lauter u Millionen von Menschen werden in jeder Stadt auf die Straße gehen u dagegen kämpfen u diese Regierung in die Kniehe zwingen u zum Regierungsturz. Nur alle zusammen u alle gemeinsam können wir für veränderungen sorgen u eine neuen Demokatie schaffen. Euer MVGIDA TEAM MITGLIED Jörg. Wir sind das Volk wir sind das Volk wir sind das Volk wir sind das Volk,.

    Gefällt mir

  4. jörg 17. März 2015 / 10:26

    Es gibt wieder mal eindeutige Beweise wie Radikal die linken , sind u was für ein dreckiger verlogener Haufen sie sind. Wenn sie wieder mal beweisen , das sie vor keiner gewalt zurück schrecken , u Polizisten schwer verletzen. Sie können es nicht abstreiten es gibt eindeutige beweise . Kann man sehen sie sind verlogen die größten Vollfosten radikal gewaltschläger . Dumme sprüche klopfer krank in ihren Gehirn u von Radikalen Salafisten die verboten wurden dazu gebracht auch nicht vor Kinder halt zu machen . Wer so Krankhaft denkt u handelt u sich mit Teroristen u Islamischen Terorismus sich einläst muß mit gegenwähr rechnen u wir fordern von der Linken Partei das diese sich sofort auflöst weil sie eindeutig eine Gefahr für die Menschheit das stellen u mit Islamischen Teroristen gemeinsame sachen machen. Euer MVGIDA TEAM MITGLIED Jörg aus Stralsund.

    Gefällt mir

  5. Olaf 17. März 2015 / 15:34

    Eine kleine Kritik hätte ich an diesem Beitrag. Dieses „Wer kommt ist da. Wer nicht, muss vor sich selber Rechenschaft ablegen.“ ist meiner Meinung nach schon ein indirekter Vorwurf. Natürlich müssen die, die einfach nicht kommen weil sie zu faul sind, desinteressiert sind, eine – machen ja die anderen- Einstellung haben, pessimistisch sind oder einfach keinen Bock haben, dafür vor sich selbst und ihren Kindern in Zukunft Rechenschaft ablegen. Aber die, die nur in Rostock oder Schwerin oder in Stralsund dabei sind, weil sie für die anderen Orte keine Zeit oder kein Geld oder keine Gelegenheit gefunden haben, die brauchen weder vor sich selbst noch irgend wem gegenüber Rechenschaft ablegen. Man darf nicht vergessen, daß viele Spaziergänger arbeiten gehen, Familien haben und sich evtl. auch an anderen Bewegungen beteiligen um das Leben zu verbessern/verändern. Es ist doch so, und das ist das was ich erlebe, wenn man in „nur einer“ Stadt an den Spaziergängen teilnimmt und das dann am „Stammtisch“ den Interessierten (oder von denen man denkt das sie interresse haben könnten) erzählt, kommen evtl. neue Mitstreiter dazu und ermöglichen in Zusammenarbeit auch das Erscheinen in eine weitere Stadt. Vielleicht auch nur in diese eine Stadt. Mehr Menschen = mehr Mögllichkeiten!
    Ansonsten finde ich den Artikel, wie immer, klasse! Und mit diesem Rechts/Links… das wird noch schwierig es vielen deutlich zu machen. Man muss umlernen. Auf die eine oder andere Weise. Denn wenn (medial) Rechts = Böse, Links = Gut ist, kann auch Rechts = Gut und Links = Böse sein. Die Medien erzählen einem eh was vom Pferd. Aber wenn man Rechts/Links verdreht wird es umständlich 😉 Denn wenn die medialen Linken ja eigentlich die realen Rechten sind… gibt es mediale und reale Rechte/Linke aber es sind immer die jeweiligen anderen. Beispiel: Ich werde als Rechter beschimpft (medial) bin aber real ein Linker, da ich für die Arbeiterklasse, für Familie, für Zusammenhalt gegen die Bonzen usw. bin…. sieht wer durch? Das wird schwer durchzusetzen sein. Hoffe ich habe dem bienenmann damit nicht zu weit vorraus gegriffen 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s