Sprachpolizei (1)

Ja. /

Die Killerbiene sagt...

.

1984

.

Wir müssen uns immer klar machen, daß unser Feind hochintelligent ist; viel intelligenter als die meisten von uns.

Dieser Feind arbeitet mit extrem raffinierten Tricks, bei denen man manchmal Monate oder Jahre braucht, um sie richtig zu verstehen.

Und selbst wenn man diese Tricks irgendwann durchschaut hat, ist es immer noch ein weiter Weg, eine effektive Gegenstrategie zu entwickeln.

.

Eine der wichtigsten Strategien unseres Feindes besteht darin, immer falsche Bezeichnungen/Wörter zu verwenden.

Wir denken in Sprache, also mit Wörtern.

Daraus folgt:

Wer die Sprache kontrolliert, kontrolliert die Gedanken der Menschen.

Wer aber die Gedanken kontrolliert, kontrolliert die Menschen selber.

.

Es ist darum aus Sicht der faschistischen CDU-Regierung logisch, daß sie eine „Sprachpolizei“ etabliert hat, die genau darauf achtet, was für Wörter benutzt werden.

Denn indem bestimmte Wörter aus dem Wortschatz gestrichen werden, werden auch damit verbundene Gedanken unterbunden.

Und indem andere Wörter „gepusht“ werden, werden die…

Ursprünglichen Post anzeigen 787 weitere Wörter

Advertisements

Ein Gedanke zu “Sprachpolizei (1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s