Die Heuchelei bei PI

Erinnert an „Deutscher stirbt an U-Bahnhof, weil er mit seinem Kopf hart auf die Steine fiel“… Der Schuldige, der ihn hinwarf oder hinprügelte, wird gekonnt verschleiert. Anbei ist der verlinkte Kopp-Artikel selbst für die letzen Zweifler oder Realitätsleunger hoffentlich ein Augenöffner.

Die Killerbiene sagt...

.

killerbee

.

Pi ist eine pro-zionistische Seite, deren Agenda man in vier Haupsätzen zusammenfassen kann:

1) „Arme Juden! Oooohhh… arme Juden! Dürfen alles. Immer. Arme Juden…“

2) „Böser Islam! Pfui! Böser Islam. Scheiß Moslems. Buuuh!“

3) „Kapitalismus guuuuuuut. Linksrotgrün schleeeeecht! Für die Wirtschaft!“

4) „AfD! Lucke ist Rettung. Müssen AfD wählen. Müssen AfD wählen. AfD super!“

.

Der ganze Sinn von PI besteht darin, den Opfermythos der Juden in den Köpfen der Leser zu zementieren, um so die fortgesetzten imperialistischen Expansionsbestrebungen von Israel/USA im Nahen Osten zu legitimieren.

Indem man nämlich Moslems als Menschen 2. Klasse mit weniger Rechten darstellt, kräht auch kein Hahn mehr danach, wenn man ihre Länder bombardiert.

Das ist der Grund, warum sich PI auch nur auf die Darstellung von Verbrechen beschränkt, die von Moslems begangen werden.

Der konditionierte PI-Leser denkt sich dann:

„Die Moslems terrorisieren uns zuhause, also ist es nur gerecht, wenn wir sie…

Ursprünglichen Post anzeigen 850 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s